updates
home
plan
urfahr
nibelungenbruecke
hauptplatz
altstadt_west
landstrasse
domviertel
volksgartenviertel
oestlich
geschaefte werbung
prominente
Stadtteile
verschiedenes
gaestebuch
links
impressum
 
Das Keplerhaus
  In der Rathausgasse 5 steht das sogenannte Keplerhaus. Dort wohnte der Astronom Johannes Kepler, der seit 1612 in Linz lebte, von 1622 bis zur Abreise 1626 mit seiner Familie im Haus des Linzer Bürgers Altenstraßer. Kepler vollendete hier sein Hauptwerk die "Rudolphinischen Tafeln".
Noch heute erinnern Gedenktafeln in der Rathausgasse und beim Landhaus, sowie das Kepler-Denkmal im Schlosspark und die nach ihm benannte Johannes-Kepler-Universität an das Wirken des berühmten Astronomen in Linz.
Bild Keplers, gemalt von einem unbekannten Meister
Das Keplerwappen

Glasfenster im Neuen Dom mit Bildnis von Johannes Kepler
Holzstatue aus dem Jahr 1758 von Sebastian Remele .
Ein Bronzeabguss dieser Statue steht auf dem Linzer Schlossberg
Seit 1769 befand sich in diesem Haus die erste Linzer Druckerei.
Im Jahre 1871 wurde diese Druckerei (samt Haus), in dem das Volksblatt von der "Huemer's Witwe & Danner Druckerei" gedruckt wurde, um 33.200 Gulden durch den Katholischen Pressverein angekauft.
Als die Druckerei in der Rathausgasse zu klein wurde, kaufte man in Urfahr die "Philipp Kraus'sche Druckerei" Maximilianstrasse 6 (heute Ottensheimerstrasse), bis die Druckerei im Jahre 1903 in das neue Gebäude Ecke Landstrasse-Konrad Vogel Strasse übersiedeln konnte.