updates
home
plan
urfahr
nibelungenbruecke
altstadt_west
altstadt_ost
landstrasse
domviertel
volksgartenviertel
oestlich
geschaefte werbung
prominente
Stadtteile
verschiedenes
gaestebuch
links
impressum
 
Feichtingerhaus
Hauptplatz Nr. 18
Aufnahme aus dem Jahre 1966
 

Ein Schmuckstück des Linzer Hauptplatzes ist das Feichtingerhaus, Hauptplatz Nr. 18.
Das einst gotische Gebäude besitzt jetzt eine Frühbarockfassade und ein Steinportal aus dem Anfang des 18. Jahrhunderts.
Beim grossen Stadtbrand des Jahres 1800 wurde der rückwärtige Teil des Hauses stark in Mitleidenschaft gezogen.
Das Feichtingerhaus bildete in früheren Zeiten mit dem Nachbarhaus Nr. 19 (Hotel Wolfinger) eine bauliche Einheit mit einem grossen vierseitigen Arkadenhof aus der Renaissancezeit, der durch Einziehen eines Zwischentraktes in zwei getrennte Häuser mit zwei Höfen umgeändert wurde

In dem einst eingefügten Zwischentrakt befindet sich seit dem Jahr 1900 eine der ältesten Druckereien Österreichs, die im Jahr 1874 gegründete Druckerei Jos. Feichtingers Erben.
Im Jahr 1837 war das Feichtingerhaus Kopfstation der Pferdeeisenbahn Linz - Gmunden. Hier waren auch die Pferdestallungen, die Wagenremise und die Unterkünfte für die Angestellten untergebracht.